Die Kontrollierte Wohnungslüftung spielt gerade im Neubaubereich eine wesentliche Rolle. Verbrauchte, mit Feuchtigkeit belastete Raumluft muss gegen frische, sauerstoffreiche Außenluft innerhalb des Gebäudes ausgetauscht werden

Die Abluftwärmepumpe nutzt diese Notwendigkeit, indem sie einen möglichst großen Energieanteil aus der Gebäudeabluft zurückgewinnt, bevor diese ins Freie entweicht. Frische Außenluft wird dem Haus über reinigungsfähige Außenluftventile zugeführt. Die Überströmung der Luft erfolgt über den Türschlitz oder durch Überströmdurchlässe. Die warme Wohnungsluft (Abluft) wird in das Ventilationssystem gesaugt. Zur Rückgewinnung der Abluftwärme, wird die warme Raumabluft zur Wärmepumpe geführt.. Beim durchströmen der Wärmepumpe wird der Abluft die Wärmeenergie entzogen, bevor sie ins Freie geleitet wird. Die zurückgewonnene Wärmeenergie wird für die Heizungs- und Brauchwasserbereitung genutzt.

Funktion des Kältemittelkreises

Die raumtemperierte Wohnungsluft (WQA) passiert den Verdampfer. Dabei wird Energie an den Verdampfer abgegeben und die energiearme Wohnungsluft ins Freie geleitet. In dem geschlossenen Kältekreis der Wärmepumpe strömt eine Flüssigkeit, deren wichtigste Eigenschaft ein niedriger Siedepunkt ist. Diese Flüssigkeit wird Kältemittel genannt. Gelangt dieses Kältemittel in den Verdampfer, so ist es diese Energie, die das flüssige Kältemittel auf Grund seines niedrigen Siedepunktes nun in einen gasförmigen Zustand versetzt. Das Gas gelangt sodann in einen Verdichter, wo es komprimiert wird. Dies führt dazu, dass die Temperatur des Gases stark erhöht wird. Im weiteren Verlauf wird das heiße, gasförmige Kältemittel zum Kondensator/Verflüssiger geleitet, wo die Energie des Kältemittels entgegengenommen und an das Heizungswasser (WNA) übertragen wird. Dadurch sinkt die Temperatur des gasförmingen Kältemittels derart, dass es erneut flüssig wird. In diesem Zustand fließt das Kältemittel über ein Filter und danach über ein Expansionsventil, wo Druck und Temperatur des Kältemittels noch weiter gesenkt werden. Somit hat das Kältemittel seinen ersten Kreislauf beendet und gelangt erneut in den Verdampfer, um dort - in Folge von neuer Energiezufuhr - wieder einen gasförmigen Zustand anzunehmen.

 

Mehr zum Thema

Back to Top

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Kostenloser Newsletter

Sicher Dir JETZT Deinen KOSTENLOSEN Newsletter mit nützlichen Informationen von Schwedenhaus.