Haustüre lackiert

Gestrichene Türen sind nur mindestens einmal pro Jahr mit lauwarmen Wasser und Seife zu reinigen, abhänig davon, wie stark die Türe Sonne, Regen und Wind ausgesetzt ist.

Gleichzeitig mit der Reinigung sollte eine gestrichene Türe mindestens einmal pro Jahr mit einem flüssigen Autowachs oder Schleifmittel behandelt werden.

Überprüfen Sie die Tür kontinuerlich auf eventuelle Lackschäden oder Risse. Wenn Lackschäden oder Risse entstanden sind, müssen sie umgehend ausgebessert werden, damit keine Feuchtigkeit in den Türkörper eindringt. Überprüfen Sie die Glas- und Dekorleisten der Tür. Ausbesserungsfarbe ist im Fachhandel erhältlich. Es wird Alkydfarbe mit Glanz 40 als Ausbesserungsfarbe empfohlen.

Gestrichene Türen in einer anderen Farbe als weiß müssen u.a. wegen der Bleichung durch Sonnenlicht sorgfältiger gewartet werden.

Mehr zum Thema

Back to Top

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Kostenloser Newsletter

Sicher Dir JETZT Deinen KOSTENLOSEN Newsletter mit nützlichen Informationen von Schwedenhaus.