Auf den ersten Blick ein Haus ohne viel Schnörkel.

Dieses Schwedenhaus ist von der Eingangsveranda aus in beide Seiten Achsymmetrisch aufgeteilt.

Diese Fassadenaufteilung verleiht dem Haus einen harmonischen Ersten Eindruck. Und damit es beim zweiten Blick noch schöner wird, haben wir dezente aber dennoch liebevolle Details verbaut:

Da wren die halbrunden Fenster an den Giebelseiten, die spannende Fassade die teilweise horizontal und dann wieder vertikal gestaltet wurde und vieles mehr.

Romantischen Minimalismus strahlt dieses Schwedenhaus in Windach aus. Im warmen Weißton strahlt es Eleganz und Noblesse aus.

Wie Variantenreich man dieses Haus nutzen kann, sehen Sie am Haus "Melanie", dass den gleichen Stil hat und zusätzlich noch eine Einliegerwohnung integriert hat.

Mehr zum Thema

Back to Top

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Kostenloser Newsletter

Sicher Dir JETZT Deinen KOSTENLOSEN Newsletter mit nützlichen Informationen von Schwedenhaus.