Wenn wir das Wort Schwedenhaus hören, haben wir meist Landhäuser vor Augen, die irgendwo am Nordkap stehen.

Seit 2004 finden wir mehr und mehr Schweizer Grundstücke, wo so ein schwedisches Landhaus auch perfekt in die Schweizer Landschaft passt.

Aber in Wallisellen? Am Tor zu Zürich? 10 Kilometer vom Herzen der Schweizer Finanzmetropole? Das Grundstück wollten wir uns erstmal anschauen.

Da standen wir also gemeinsam mit dem Architekten und den Bauherrn.
Auf einem so genannten Filet-Stück des lokalen Immobilienmarktes:

Jeder vernünftig rechnenden Grundstücksbesitzer hätte nun nach der Ausnutzungsziffer gefragt, sich die maximalen Wohnungseinheiten berechnen lassen und dann schnell überschlagen, was man hier wohl an Mieteinnahmen monatlich erzielen kann.
So aber nicht unser Bauherren. Von der ersten Minuten an echte Schwedenhäusler. Sie sahen den unverbaubaren Blick in die Landwirtschaftszone und die Möglichkeit sich hier ein Domizil zu bauen, dass Ihnen mehr Ruhe und Entspannung bietet, als die Wohnung in der Zürcher Innenstadt und dennoch die kurzen Wege im Alltag hat. Hier sollte es entstehen: Ihr persönliches schwedisches Traumhaus.
Romantisch, hell, ökologisch und natürlich innen wie außen perfekt auf die Bedürfnisse zugeschnitten.

Mit Hilfe von vielen Fotos aus Magazinen, Reisen, und realisierten Bauvorhaben gestalteten wir die Ansichten. Aber auch innen haben wir so lange gefeilt bis jeder Raum optimal gestaltet war.
Und als dann alles gezeichnet war, die Baugenehmigung vorhanden und das Haus bestellt stand noch ein Wunsch auf der Liste unserer
Bauherrn: Ein Besuch im Werk.
Wer sich so intensiv mit seinem Traumhaus auseinandersetzt, wie unsere Bauherrn, der möchte die Wälder sehen, die das Material liefern, die Zimmermänner kennen, die das Haus konstruieren und die Hallen sehen, die die Geburtsstätte Ihres Hauses sind.
Und so sind wir kurzerhand an einem Freitagabend nach Stockholm geflogen. Stilgerecht im Volvo Kombi ging es durch die schwedischen Landschaften zu unserem Werk. Hier wurde der Familie dann sämtliche Prozesse erklärt und gezeigt. Doch es stand noch mehr auf unserem
Programm: Wir besuchten schwedische Elche, schwedische Glasbläser und aßen uns durch die lokalen Spezialitäten, bevor es dann am Sonntag Abend wieder Richtung Heimat ging.

(Mehr zur Schwedenreise finden Sie unter Service > Veranstaltungen > Bauherrn besichtigen Produktion in Schweden)

Und nach einem Jahr voller Planung, Genehmigung, und Vorbereitung war es dann soweit: Unser Schwedisches Minergiehaus wurde in Wallisellen errichtet.
Es soll in Kloten sogar Verspätungen gegeben haben, die nur dadurch zu erklären sind, dass die Piloten besonders langsam an diesem malerischen Schwedenhaus vorbeifliegen.
Das können wir jedoch nicht mit Sicherheit bestätigen. Was jedoch feststeht, ist dass hier ein Schwedenhaus entstand, dass seines Gleichen südlich von Malmö lange sucht.

Wir gratulieren den Bauherrn zu diesem wunderschönen neuen Zuhause und bedanken uns für die tollen Monate der Zusammenarbeit.

Mehr zum Thema

Back to Top

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Kostenloser Newsletter

Sicher Dir JETZT Deinen KOSTENLOSEN Newsletter mit nützlichen Informationen von Schwedenhaus.