Es gibt Branchen die Wissen ganz genau:
Sei gut zu Deinem Kunden, dann beauftragt er Dich später wieder.

In der Baubranche jedoch ist dieses Folgegeschäft jedoch eher unüblich.

Umso mehr ehrt es uns, dass sich 2010 gleich zwei Familien dazu entschlossen haben ihr zweites Haus mit uns zu bauen. Zunächst haben wir Ende Mai in Bodolz am Bodensee ein Schwedenhaus für eine Familie gebaut, die zuvor 2004 schonmal ein Schwedenhaus gebaut hat.

Und nun werden wir für einen Bauherrn bauen, der 2005 sein erstes original Schwedenhaus mit gebaut hat.
Wie man auf so eine Idee kommt? Nun ja, die drei Kinder der Familie sind älter geworden und da die Zinsen so niedrig und die Erfahrung mit Schwedenhaus so gut, kam die Idee auf ein zweites Haus ausschließlich für die Kinder in den eigenen Garten zu bauen.

Wer hier nun an eine Art schwedisches Baumhaus oder einen etwas größeren Gartenschuppen, der als Clubhaus für die Kinder dienen soll denkt, ist klar im Irrtum.
Nein, halbe Sachen macht dieser Bauherr nicht: Der Bungalow ist komplett unterkellert und zwar Stilecht als Gewölbekeller für die Hauseigene Weinsammlung. Ebenerdig finden, dann die drei Schlafzimmer Ihren Platz und dank zwei Badezimmer, wird es morgens auch keinen Stau vor verschlossenen Badezimmertüren geben.
Und um dem Allen einen ganz besonderen Charme zu verleihen, gibt es ein Turm auf das Häuschen, wie die Kirsche auf die Sahne. Wer zweimal ein Schwedenhaus baut muss wissen:

Schwedenhaus - Wo Träume leben!

Mehr zum Thema

Back to Top

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Kostenloser Newsletter

Sicher Dir JETZT Deinen KOSTENLOSEN Newsletter mit nützlichen Informationen von Schwedenhaus.